Dr. med. Andreas Bieck                                       
             Allgemeinmedizin                                                       Sportmedizin                                                                     Manuelle Therapie 

Atlastherapie

Die Atlas-Impuls-Therapie nach Arlen ist eine hoch effektive manuelle Technik ohne Nebenwirkungen, die sogar bei Kindern und Säuglingen angewandt werden kann.

Die Atlastherapie nach Arlen ist ein ärztlicher Heileingriff im Sinne des Gesetztes, so daß ausschließlich approbierte Ärzte darin ausgebildet werden.

Kopfschmerzen (besonders bei Kindern), Koordinationsstörungen, Konzentrationsprobleme, Hyperaktivität, Hüft-, Knie-, Fußschmerzen und viele,  häufig als unspezifisch bezeichnete Schmerzsyndrome der Wirbelsäule beruhen auf funktionellen Störungen des Beckens, der Wirbelsäule und der Kopfgelenke, die mit Hilfe der Atlastherapie gut beeinflussbar sind.

Bestimmte Formen des Schwindels und des Tinnitus und Folgen von HWS-Schleudertraumen lassen sich durch die Atlastherapie positiv beeinflussen.

Weitere Informationen zur Atlastherapie bei Kindern und auch bei neurologischen Krankheitsbildern finden Sie auf den Seiten der "Ärztegesellschaft für Manuelle Kinderbehandlung und Atlastherapie" (www.aegamk.de).